Hilfe

Was wird zum runterladen benötigt?

Um Spiele herunterladen zu können, benötigt man eigentlich nur einen Browser (Firefox, Internet Explorer, Chrome etc.). Es gibt allerdings Programme, die das herunterladen stark vereinfachen. Dazu zählt zum Beispiel der jDownloader.

In der Regel ist das ganze so gelöst, dass die Spiele in Parts heruntergeladen werden können. Dies ist per Hand ab und zu mühselig – gerade bei größeren Spielen. Dafür sind DLC Dateien da, diese kannst du in den jDownloader laden, damit entschlüsselt er alle Links und lädt diese dann automatisch nach und nach herunter. Zudem entpackt er diese auf Wunsch auch direkt selbstständig nach dem Download. Diese Funktion ist allerdings nicht zu empfehlen. Stellt sie daher bitte aus und nutzt dafür die neuste Version von WinRAR um CRC-Fehler nicht übersehen zu können. Wenn sich das Spiel nachher nicht installieren lässt, weil es defekt entpackt wurde sitzt der Frust nämlich sehr tief.

Sollte ein Premium Account – ein Account, der zwar monatlich etwas Geld kostet allerdings volle Download Geschwindigkeit garantiert – benutzt werden, kann der jDownloader sogar mehrere Dateien gleichzeitig herunterladen. Die Nutzung des >jDownloader ist somit als sinnvoll einzustufen. Beide Programme sind natürlich kostenlos.

Wie lautet das Passwort zum entpacken? / Was ist ein CRC-Fehler?

Wir nutzen keine Passwörter auf unseren Archiven, du hast ein CRC-Fehler.

CRC bedeutet folgendes: Die zyklische Redundanzprüfung (engl. cyclic redundancy check, daher meist CRC genannt) ist ein Verfahren zur Bestimmung eines Prüfwerts für Daten, um Fehler bei der Übertragung oder Speicherung erkennen zu können.

Dieses Zitat von Wikipedia sagt eigentlich alles. Dieser Fehler tritt auf, wenn eine Datei beim herunterladen beschädigt wurde und daher nicht entpackt werden kann. Das ganze kann folgende Ursachen haben:

1.) Der Hoster hat ein Serverproblem (Überlastung, Serverprobleme)
2.) Der Downloader hat ein Problem mit seiner Leitung (WLAN ist dafür sehr bekannt aber auch per Kabel kann es passieren)
3.) Die Datei wurde schon defekt hoch geladen (zu 99,99% nicht der Fall) – auch wenn man es zuerst glaubt.

In den ersten beiden Fällen hilft ein erneutes herunterladen. Bei Freeusern tritt dieses Problem häufig auf, weil die Hoster dafür nur ein bestimmtes Kontingent zur Verfügung stellen. Wenn das komplett aufgebraucht wurde kann es schon mal passieren, dass eine Datei fehlerhaft übertragen wird.

Am besten nutzt man zum entpacken die neuste Version von WinRAR. Wir packen die Spiele ebenfalls mit diesem Programm. Es zeigt nämlich auch an welche Dateien defekt sind – diese können dann nochmal heruntergeladen werden. Unsere uneingeschränkte Empfehlung – beruht auf Erfahrung.

Eine Datei ist offline. Was kann man tun?

Warten.

Was mache ich mit den entpackten Dateien?

Das, was entpackt wurde ist in der Regel ein Image und eine kleine Info Datei. Ein Image ist ein Abbild einer CD/DVD auf dem Computer. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten das Spiel ans laufen zu bringen bzw. es überhaupt erstmal installiert zu bekommen. Das ganze kann in etwa so aussehen:

a) traditionell auf CD/DVD brennen. Dazu einfach ein Brennprogramm starten (Nero, Ashampoo Burning Studio etc.) und das Image auch als Image auf CD/DVD brennen. Dauert etwas, kostet Rohlinge und Zeit. Die bessere Methode folgt:

b) das Image mounten. Dazu benötigt man das Programm Daemon Tools (Ebenfalls kostenlos). Das Programm erstellt virtuell ein CD/DVD Laufwerk. Windows denkt dann, dass ein neues Laufwerk eingebaut wurde (daher virtuell). Du kannst das Image dann dort „einlegen“. Die Installation geht schneller, da man alles von der Festplatte aus installiert. Rohlinge sind daher auch nicht notwendig und die Zeit die für das brennen drauf gehen wird entfällt ebenfalls.

Letzteres ist die führende Methode da sie einfach praktischer ist. Es hört sich sehr kompliziert an ist aber sehr einfach. Probiert es aus.

Die Info Datei, die die Endung .nfo trägt, sollte mit einem normalen Texteditor geöffnet werden. Dort sind alle notwendigen Hinweise zur Installation und zum starten des Spiels niedergeschrieben.

Das Spiel verlangt eine CD/DVD?

Die Hersteller versuchen ihre Spiele mit einem Kopierschutz vor „Raubkopierern“ zu schützen. Es bringt natürlich nichts aber sie raffen es nicht. Um diesen Schutz zu umgehen gibt es sogenannte Cracks (auch Keks oder Medizin genannt). Diese Dateien hebeln den Kopierschutz aus. Dazu muss der Crack – der sich meistens auf der CD/DVD (im Ordner Crack, Codex, Reloaded, Razor1911, ViTALiTY etc.) befindet – in das Spielverzeichnis kopiert werden und eine bereits vorhandene Datei überschreiben. Wer das nicht schafft, sollte seinen Computer aus dem Fenster werfen.

Es wäre zu empfehlen, die originale Datei vorher zu sichern. Wenn man nämlich irgendwann ein Update/Patch installieren will (dann benötigt man allerdings auch einen neuen Crack) kann es sein, dass das Update/Patch die alte Datei überprüft. Wenn dieses dann merkt, dass die alte Datei nicht die ist, die es sein sollte, bricht das Update ab.

Alle verfügbaren Cracks für alle erdenklichen Spiele kann man auch runterladen. Dazu stehen die Seiten gamecopyworld.com zur Verfügung.

Das Spiel verlangt eine Seriennummer?

Die Seriennummer befindet sich in der .nfo Datei oder auf der CD/DVD als Generator (im gleichen Verzeichnis wo auch der Crack drin ist).

Im Netz gibt es dafür ebenfalls wieder eine beliebte Seite: serials.ws. Aber Achtung! Bitte alle Popups immer schön wegklicken und ein AntiVirus Programm in Bereitschaft haben. Ansonsten ist das Benutzen von Firefox mit dem Ad Block+ Add-On und NoScript auch nicht verkehrt.

Mit einer illegalen Seriennummer kann man in der Regel nicht online spielen. Das ist allerdings auch gut so. Wenn euch ein Spiel gefällt, dann kauft es euch auch gefälligst, damit der Hersteller das Spiel supportet und weitere Spiele auf den Markt bringt. Denn: wenn ein Spiel Spaß macht und nicht durch einen unnötigen, unfreundlichen Kopierschutz auffällt, hat der Hersteller alles richtig gemacht.

Kann man bei uns auch eigene Spiele anbieten?

Nein.